Wer ist versichert?

Organmitglieder

Werden Organmitglieder wie Geschäftsführer, Vorstände oder Aufsichtsräte im Zuge eines behördlichen Datenschutzverfahrens in Anspruch genommen, springt die VOV D&O-Datenschutzversicherung aktiv mit einer eigenen Deckungssumme ein.

Interner Datenschutzbeauftragter

Wird der interne Datenschutzbeauftragte im Rahmen eines behördlichen Datenschutzverfahrens persönlich in Anspruch genommen, steht durch die VOV D&O-Datenschutzversicherung aktiv eine exklusive Deckungssumme bereit.

Unternehmen

Dem Unternehmen, das die VOV D&O-Datenschutzversicherung aktiv abschließt, steht eine Zusatzsumme für die Anspruchsabwehr bei behördlich veranlassten Datenschutzverfahren zur Verfügung.

Was ist eine D&O-Versicherung?

Eine D&O-Versicherung (Directors and Officers Liabilities Insurance) schließen entweder das Unternehmen für seine Organmitglieder ab (Unternehmens-D&O) oder die Organmitglieder individuell für sich selbst (persönliche D&O). Die Police deckt Abwehrkosten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen Organe.

Mehr Informationen zu VOV D&O-Policen

Wieso haften Geschäftsführer und Vorstände?

Die Organhaftung ist gesetzlich geregelt. Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte haften dem eigenen Unternehmen gegenüber für erlittene Vermögensschäden, sofern sie sich eine Pflichtverletzung zuschreiben lassen müssen (§ 43 GmbHG, § 93 AktG). Das Problem: Eine Beweislastumkehr zwingt Organmitglieder, sich freizubeweisen von den gegen sie gerichteten Vorwürfen.

Ist die Haftung nicht begrenzt?

Nein. Die landläufige Meinung, dass die persönliche Haftung etwa bei einer GmbH auf das Einlagevermögen von meist 25.000 Euro begrenzt sei, ist falsch. Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte haften im Rahmen der gesetzlich festgeschriebenen Organhaftung unbegrenzt mit dem gesamten Privatvermögen.

Warum sollte mich mein eigenes Unternehmen verklagen?

Im Falle eines Vermögensschadens muss das Unternehmen tätig werden, um seine eigenen Interessen zu schützen. Berechtigte Ansprüche nicht zu verfolgen, stellt für sich selbst eine Pflichtverletzung dar, die einen Haftungsfall auslösen kann. Das hat der Bundesgerichtshof bereits entschieden.

ARAG/Garmenbeck-Entscheidung (BGH II ZR 175/95)

Reicht dann keine D&O-Versicherung?

Eine D&O-Versicherung zahlt, sobald ein Schaden eintritt, egal welche Organmitglieder im einzelnen betroffen sind. Die VOV Datenschutz-Versicherung stellt Unternehmen, Organen und dem Datenschutzbeauftragten jeweils eine eigene Deckungssumme zur Verfügung, die eine bestehende D&O-Versicherung schadenfrei hält.

Deckungspaket 1.500.000 €

300.000 €

750.000 €

450.000 €

Vermittlerunterlagen

Deckungspaket 3.000.000 €

600.000 €

1.500.000 €

900.000 €

Vermittlerunterlagen

Deckungspaket 750.000 €

150.000 €

375.000 €

225.000 €

Vermittlerunterlagen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen